• Stil MOI

IMPERFECTIONS


Seit wann sind wir so besessen vom «Perfektsein»? Wieso finden wir es erstrebenswert «perfekt» zu sein. Als wir auf diese Welt kamen, fanden uns alle entzückend, denn – sind wir mal ehrlich – Babys sind immer süss. Als Kleinkinder sind wir nackt im Garten herumgerannt und haben uns nicht eine Sekunde Gedanken über einen wackelnden Bauch oder Dellen an den Beinen gemacht. Im Kindergarten war die grosse Zahnlücke und die Narbe am Bein cool und unsere Kleider mussten weder zueinanderpassen, noch gebügelt sein. Als wir jung waren, waren wir frei. Frei von Selbsthass, frei von der Sucht, dass alles perfekt sein muss. Wir waren mutige Abenteuerinnen und tanzten lachend durch den Regen. Wir waren einfach wir selbst.


Grace Coddington hat ihre Karriere im Modebusiness als Model gestartet. Mit 26 hatte sie jedoch einen schweren Autounfall bei dem sie starke Verletzungen am Kopf davon getragen hat, der ihre Modelkarriere plötzlich beenden sollte. Grossflächige Narben und ein entferntes Augenlied haben ihr Gesicht zu einem anderen werden lassen. Sie war nicht mehr das junge, unbeschwerte Model, das Jahre zuvor einen Modelwettbewerb der Vogue gewonnen hat. Erst zwei Jahre später hat sie dieses Trauma überwinden können. Heute ist sie mit ihren 79 Jahren eine wichtige Grösse in der Modewelt. Sie hat lange mit Anna Wintour bei der britischen und amerikanischen Vogue gearbeitet und später grossartige Projekte mit Louis Vuitton und Tiffany umgesetzt. Diese wunderbare, rothaarige Katzenlady hat uns gezeigt, dass unsere Unperfektheiten uns erst interessant und schön machen.


Es sind die kleinen Dinge, die uns zum Lachen bringen. Die Einzigartigkeit jeder Schneeflocke, die uns schmunzeln lässt. Die Millionen Rotfärbungen des Sonnenuntergangs, die romantischen Gefühle in uns auslösen. Diese Momente lassen sich nicht perfektionieren. Lasst sie uns geniessen, wie sie sind. Lasst uns unseren Perfektionsdrang unserem Körper, unserer Arbeit und unserem Leben gegenüber entgegentreten und uns lieber an unseren Unperfektheiten erfreuen. Denn sie gehören zu uns. Sie sind ein Teil von uns. Sie machen uns zu dem, was wir sind. Sie machen uns schön.


0 Ansichten

Laubenkeller

c/o eVeolution bern gmbh

Kramgasse 14

3011 Bern

www.eveolution.ch

Lea Sophie Rodenberg

Eva Jaussi

stil.ist.innen@gmail.com

www.stil-moi.com

© 2020 Stil MOI