• Eva Jaussi

Deine drei Worte

An den meisten Tagen fühlst du dich fantastisch. Doch es kann schon vorkommen, dass du dich mit der einen Freundin triffst, die es einfach total versteht, gekonnt mit den Stilelementen zu spielen, was du immer wieder bewunderst. Oder du schlenderst zu einem Branchenevent und fühlst dich großartig, bis du feststellst, dass alle anderen einfach fabelhaft aussehen.


Wir bei Stil MOI unterstützen Frauen sich nicht länger zu verstecken und mit unerschütterlichem Selbstvertrauen aufzutreten. Wie du dich fühlst, hat einen großen Einfluss auf die Arbeit, die du in der Welt leistest. Wir helfen dir dabei, die Kleidung zu wählen, mit der auch du dich super fühlst.


Jede Art von Kleidung, die wir tragen, gibt uns ein anderes Gefühl. Mit unserer Haltung, unserer Mimik und Gestik zeigen wir uns und unserer Umwelt, wie wir uns in den gewählten Kleidungsstücken fühlen.


Hast du dich schon mal dabei beobachtet, wie sich dein Geh- und Sprechstil drastisch verändern kann?


Wenn du Turnschuhe und ein einfaches weißes T-Shirt trägst, fühlst du dich lässiger und freier. Du bist entspannt, machst was du willst, sprichst ungezwungen, und bist für jedes Abenteuer bereit.


Wenn du an einer Soirée ein schlichtes schwarzes Kleid mit High Heels und minimalistischem Schmuck trägst, fühlst du dich «more sophisticated». Deine Gesten sind subtiler, du sprichst leiser und sanfter. Du isst nur kleine Häppchen und nippst an deinem Weinglas.


Die Wahl deiner Kleidungsstücke verändert deine ganze Persönlichkeit, auch wenn es nur für ein paar Augenblicke ist. Die Frage ist: Welche Signale willst du aussenden? Lass uns nun über deinen idealen Eindruck sprechen. Wie würdest du in deiner Traumwelt gerne wirken?


DEINE DREI WORTE


Wenn du dir eine Garderobe erschaffen willst, die du liebst, dann bitte ich dich zunächst darüber zu sinnieren, wie du dich in deiner Kleidung fühlen willst. Fühle mal in dich hinein und notiere dir dann deine passenden drei Adjektive.


Vielleicht willst du, dass deine Kleidung dich stark, selbstbewusst oder sexy fühlen lässt. Oder vielleicht auch kreativ und ausgefallen....sorge dafür, dass die drei Adjektive dich berühren und schreibe sie auf. Notiere sie auf einem Kärtchen, das du in deinem Portemonnaie ab jetzt immer bei dir trägst, oder du klebst dir einen Post-it-Zettel an deinen Spiegel im Badezimmer. So wirst du immer wieder auf spielerische Weise an deine drei Worte erinnert.


Damit es dir leichter fällt, passende Worte zu finden, habe ich dir eine Liste von Adjektiven zusammengestellt. Lies die doch bitte einmal durch und streiche diejenigen an, die dich berühren. Danach lies die ausgewählten Adjektive immer wieder durch, bis du sie auf drei reduziert hast.


Los geht’s:


abenteuerlustig, ambitioniert, amüsant, anspruchsvoll, asketisch, athletisch, attraktiv, aufbegehrend, auffallend, aufgeweckt, aufmüpfig, aufrichtig, ausdrucksstark, ausgeglichen, außergewöhnlich, authentisch, bedacht, beeindruckend, beharrlich, beherzt, bescheiden, besonnen, betörend, bezaubernd, biestig, blumig, bockig, charakterstark, charmant, clever, couragiert, dezent, diabolisch, dickköpfig, diktatorisch, diplomatisch, diskret, dominant, dramatisch, draufgängerisch, durchsetzungsstark, dynamisch, ehrenwert, ehrgeizig, ehrlich, eigenständig, eigenwillig, einfühlsam, einschüchternd, einzigartig, eisern, eiskalt, elegant, energisch, enthusiastisch, entschlossen, entspannt, erfolgreich, erfolgsorientiert, ernst, extravagant, extrovertiert, exzentrisch, fantasievoll, feminin, fesselnd, feurig, flatterhaft, fordernd, formell, forsch, fragil, frech, frei, freimütig, freizügig, frisch, frivol, fröhlich, fromm, frostig, frustriert, fürsorglich, furchtlos, galant, gebildet, gefährlich, gefühlskalt, gefühlvoll, geheimnisvoll, geistreich, gelassen, gelehrt, gerissen, gewagt, gewitzt, gewöhnlich, glamourös, glücklich, grazil, harmonisch, heldenhaft, hemmungslos, herausfordernd, herrisch, herzlich, humorvoll, idealistisch, impulsiv, inbrünstig, individuell, initiativ, inspirierend, integer, intellektuell, intelligent, introvertiert, kämpferisch, kapriziös, klar, klug, knallhart, kommunikativ, kompetent, konfliktfreudig, konventionell, kraftvoll, kreativ, kritisch, kühl, kultiviert, kumpelhaft, lässig, lebendig, leicht, leidenschaftlich, leise, liberal, liebenswert, liebevoll, locker, lustvoll, mächtig, markant, maskulin, melancholisch, mild, mutig, natürlich, naturverbunden, neckisch, offen, offenherzig, originell. pfiffig, phantasievoll, poetisch, professionell, progressiv, provokant, prüde, quicklebendig, quirlig. raffiniert, rebellisch, reflektiert, reizend, reizvoll, resolut, respektvoll, rigoros, risikofreudig, robust, romantisch, sachlich, salopp, sanft, sanftmütig, schlagfertig, schwungvoll, selbstbewusst, sensibel, sentimental, seriös, sinnlich, souverän, sozial, spaßig, spontan, sportlich, stilvoll, stolz, strahlend, strategisch, streng, strikt, stürmisch, subtil, temperamentvoll, tiefgründig, überzeugend, unabhängig, unantastbar, unbeirrbar, unberechenbar, unbeschreiblich, unbeschwert, unerschrocken, unerschütterlich, ungebunden, unkonventionell, verantwortungsvoll, verführerisch, verliebt, verrucht, verrückt, verspielt, verträumt, vertrauensvoll, vorlaut, vornehm, wagemutig, warmherzig, weiblich, weise, weltoffen, wild, willensstark, witzig, würdevoll, zart, zauberhaft, zielbewusst, zurückhaltend, zuverlässig.


Welches sind deine Lieblingsadjektive?


Nimm dir nun bitte Zeit, dir diese auf einen schönen Zettel zu notieren und in deiner Wohnung so aufzuhängen, dass du deinen Lieblingswörtern immer wieder begegnest und diese so nach und nach in dein Unterbewusstsein sinken dürfen.


Sobald du dir deiner Gefühle bewusst bist, die deine Kleidung auslösen soll, ist es für dich viel einfacher, die richtigen Stücke auszuwählen. Es geht nicht um Trends oder darum, modisch zu sein, sondern darum, wie gut du dich darin ausdrücken kannst.


Du wirst sehen, dass du dadurch nach und nach deinen Fokus bewusst auf neue, andere Kleidungsstücke lenken wirst.

Wie lauten DEINE DREI WORTE, die beschreiben, wie du dich mit deiner Kleidung fühlen willst?


Deep love

Eva

44 Ansichten0 Kommentare

Stil

zum Frühstück